Arme Ostdeutsche

Ostdeutsche Haushalte hatten 2008 ein Gesamteinkommen aller im Haushalt lebenden Personen von durchschnittlich monatlich 2292 Euro monatlich. Das ist nicht nur deutlich weniger als Haushalte in den alten Bundesländern haben (3065 Euro) sondern sogar 1 Euro weniger als 2003 (im Westen stieg der Wert um 99 Euro an). Dies ist das Ergebnis der akutellen Haushaltsstichprobe des statistischen Bundesamts für die ausführliche Angaben aus 60.000 Haushalten ausgewertet werden.

Quelle: taz 9.12.2010

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.