Unsoziales Detail

Ein kurios-unsoziales Detail verbirgt sich im so genannten „Sozialausgleich“, den die CDU-FDP-Regierung bei der Verschlechterung der Krankenversicherung als Propaganda-Plus einführt. Denn dieser Sozialausgleich greift nur, wenn bei einem bestimmten Einkommen (z.B. 2000 Euro brutto monatlich) alle Krankenversicherungen in Deutschland mehr als 2 Prozent Zusatzbeiträge (im Beispiel also 40 Euro monatlich) erheben. Bleibt auch nur eine einzige Versicherung bei 1,99 Prozent Zusatzbeitrag hängen (39,99 monatlich) gibt es keinen „Sozialausgleich“, weil ja der Versicherte zu dieser vermeintlich „billigeren“ Kasse wechseln könnte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.