Halb verurteilter Mafioso

Marcello Dell’Utri wurde verurteilt, jahrelang das Scharnier zwischen der Mafia-Organisation „Cosa nostra“ und dem Wirtschaftsimperium von Staatschef Berlusconi gewesen zu sein. In schlechter Tradition folgte das Gericht in Palermo aber nicht dem Antrag der Staatsanwälte Dell’Utri auch dafür zu verurteilen, dass er mit dem Segen der Mafia Berlusconis Einstieg in die Politik vollzog.

Dabei hat die politische Verstrickung der Christdemokraten von Giulio Andreotti und der Forza Italia von Silvio Berlusconi mit der Mafia dieselben Wurzeln. Denn die Mafia setzt immer auf die Förderung „antikommunistischer“ Parteien, um ihre Märkte (Drogen, Prostitution, Arbeitssklaverei, illegale Müllbeseitigung, abgreifen öffentlicher Baugelder, Betrug mit EU-Subventionen) zu schützen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.