Bundestags-Putzen

Das Unternehmen B+K Dienstleistung, das auch die Reinigungskräfte des Bundestages stellt, zahlt in Hotels für die Zimmerreinigung einen Stundenlohn von bis zu 3,65 Euro hinunter. Das Unternehmen verweist seine Angestellten zynisch darauf, dass sich dieser Verdienst mit Flaschenpfand aufbessern lasse.

Quelle: Frankfurter Rundschau 18.6.2009 unter Verweis auf den „Spiegel“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.