1929: Rechnung spät präsentiert

Spannende Geschichte: Nach dem Börsenkrach von 1929 und der sich daran anschließenden Wirtschaftskrise kamen 1933 wegen einer vorangegangenen verfehlten Deflationspolitik der Regierung Brüning die Nazis an die Macht. Die sorgten für eine kreditfinanzierte Rüstungskonjunktur und beuteten im Krieg die besetzten Länder systematisch finanziell aus. Erst 1947/48 wurde den Deutschen die Rechnung in Form einer Höchstinflation präsentiert (so wie die unbezahlten Kriegskredite von 1914-18 erst 1923 per Hyperinflation eingefordert wurden). Diesmal scheint es doch deutlich schneller vom Deflations- zum Inflationsdesaster zu gehen.

Nur im Endeffekt bleibt das Ergebnis dasselbe: Enteignete Sparer, erwerbslose Arbeitnehmer, sanierte Immobilien- und Aktienbesitzer.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.