Sektenführer schlechter Bezahlung

In seiner wöchentlichen Interview-Kolumne in der „taz“ (23.5.2011) hat der Journalist Friedrich Küppersbusch den dringend notwendigen Kommentar zum Wochenend-Aufreger „Rente mit 69“ geliefert:

„…Sektenführer, die uns null vor der Bankenkrise warnen konnten und tags darauf genau wussten, dass der Steuerzahler das Bezahlen sollte?…Ein Rudel Lobbyisten möchte den Beitrag der Arbeitgeber zur Sozialversicherung weiter drücken und trifft deshalb schon mal Aussagen über das Jahr 2060. Wenn wir ohne Zuwanderung vergreisen, können wier die Greise dann wenigstens schlechter bezahlen…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.