Zwischenstand: 119 Dollar

Kriege und Krisen sind der Spekulanten beste Freunde. Die Freiheitsbewegungen in Nordafrika müssen gerade als Sündenböcke für eine Spekulationsblase herhalten, die sich an den Ölpreis-Börsen herausbildet. Bei 119 Dollar pro Fass (barrel, 159 Liter) liegt der aktuelle Ölpreis, was mit dem Aufstand der libyschen Bevölkerung gegen ihren Diktator begründet wird. Doch Rohstoff-Spekulanten und Ölkonzernen ist eigentlich egal, ob der schießwütige Diktator weiter Menschen ermorden lässt oder ob die Demokratiebewegung am Ende gewinnt. Hauptsache es gibt eine so genannte Begründung für das Einfahren von Spekualtionsgewinnen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.