Schlagwort-Archive: Millionäre

Arbeitslose Millionäre

In 17 Fällen bezogen in den USA Menschen mit einem Einkommen von mehr als 10 Millionen Dollar im Jahr Arbeitslosengeld. 2840 Haushalte mit einem Einkommen von mehr als 1 Million US-Dollar jährlich bekamen ebenfalls staatliche Arbeitslosenunterstützung. Rechtlich ist das korrekt, da in den USA die Arbeitslosenunterstützung unabhängig vom sonstigen Einkommen gezahlt wird.
Quelle: Handelsblatt (5.10.2010)

Echte Millionäre

Ein „investierbares Vermögen“ ist der Geldbesitz, der nicht im eigenen Haus, nicht im Besitz von Konsumgütern (z.B. Autos, Möbel) und auch nicht in Sammlungen (z.B. Bilder, Briefmarken) steckt – also frei verfügbares Vermögen. Demnach sind echte Dollar-Millionäre solche, die ein „investierbares Vermögen“ von mehr als einer Million Dollar ihr eigen nennen.

In Deutschland lebe 810.000 solcher echter Dollar-Millionäre. Das ist Platz 3 auf der Welt (nach den USA 2,46 Millionen Dollar-Millionäre) und Japan (1,37 Millionen) und gemessen an der Bevölkerungszahl wohl die höchste Dichte „echter Dollar-Millionäre“ der Welt.

Quelle: Die Zeit, 17.6.2010

Weniger Millionäre

In den USA gab es 2007 rund 3 Millionen Menschen mit einem privaten Nettovermögen von mindestens 1 Million Dollar (ohne den Wert des selbst bewohnten Hauses und ohne Gebrauchsgüter wie Autos, Möbel etc.). Ein Jahr später waren es infolge der Finanzkrise nur noch 2,4 Millionen Millionäre.

In Deutschland ging die Zahl der Reichen von 833.000 auf 810.000 zurück. In der Millionärsstatistik belegt das Land damit Platz 3 nach USA und Japan und vor China, England und Frankreich.

Quelle: Frankfurter Rundschau 25.6.2009