Schlagwort-Archive: Leerverkäufe

Notwehr gegen Leerverkäufe

An der griechischen Börse sind in den nächsten zwei Monaten die sogenannten Leerverkäufe verboten. Bei Leerverkäufen wird auf fallende Kurse eines Wertpapiers gewettet. Leerverkäufe verschärfen Finanzkrisen. Auch in Deutschland waren Leerverkäufe im Gefolge der Bankenkrise einige Monate lang verboten. Da sie jedoch den Spekulanten hohe Wettgewinne bieten, sind sie bislang von der Politik nicht gänzlich verboten worden.

Quelle: taz 29.4.2010

Schäuble zeigt, was möglich wäre

Erstaunlich: Finanzminister Wolfgang Schäuble kündigt eine tatsächlich gegen die Finanzmarkt-Spekulation gerichtete Regulierungsmaßnahme auf nationaler Ebene an. Erstaunlich deshalb, weil die Regierung bislang auf der nationalen Ebene nichts unternehmen wollte (mit dem Verweis, dass Regeln angeblich nur international funktionieren würden) und weil sie sogar das Casino mit den Leerverkäufen kürzlich wiedereröffnete, das Schäuble nun schließen will.

Genau darum geht es: Das zeitweise wirksame Teil-Verbot von sogenannten Leerverkäufen (Spekulationen auf fallende Preise von Bankaktien, die der Spekulant gar nicht besitzt), das 2008 erlassen und 2010 wieder aufgehoben wurde, soll nicht nur wieder eingeführt werden. Leerverkäufe will Schäuble komplett verbieten und Spekulation auf fallende Preise nur zulassen, wenn der Spekulant die Papiere auf deren fallenden Kurs er setzt, auch tatsächlich besitzt.

Man darf gespannt sein, was von diesem Plan übrig bleibt, wenn die Banken-Lobbyisten ihre Truppen aufmarschieren lassen.

Quelle: taz 4.3.2010

Petition für Tobin-Steuer

Schon mehr als 16.000 Bürger haben die Petition für die Einführung einer Finanztransaktionssteuer (Tobin-Steuer) unterzeichnet. Es ist damit eine der erfolgreichsten Peititionen seit der einführung der elektronischen Petitionsmöglichkeit im Bundestag. Wer die Petition mitunterzeichnen will kann dies noch bis 3.12. tun. Wie es geht erklärt am besten die Seite „Steuer gegen Armut„.

Kurios am Rande: etwas mehr als 400 Bürger haben auch eine Petition unterzeichnet, die Wetten auf fallende Börsenkurse, sogenannte Leerverkäufe als Glücksspiel eingeordnet wissen will.