Schlagwort-Archive: Gewinn

Lohnquote sinkt weiter

Durch die Finanzmarktkrise von 2008 wurde der langjährige Trend, dass der Anteil der Löhne und Gehälter am Volkseinkommen zurückgeht und der Anteil der Kapitaleinkommen aus Anlagegeldern stetig wächst nur kurz unterbrochen. Wie der Verteilungsbericht des DGB-Nahen Wirtschafts- und Sozialwissenschaftlichen Instituts der Hans-Böckler-Stiftung (WSI) ausweist, ist die Nettolohnquote weiter gesunken und beträgt nunmehr nur noch 42 Prozent des Volkseinkommens. Im Jahr 1991 hatte dieser Anteil noch deutlich höher gelegen (49 Prozent) und in den 1960er-Jahren wurden sogar rund 55 Prozent der Einkommen aus nichtselbständiger Arbeit generiert.

Quelle: telepolis, 2.12.2011

Lohnverzicht trotz Gewinn

Der Gewinn der Deutschen Post betrug im ersten Halbjahr 557 Millionen Euro. Trotzdem sollen die Postbeschäftigten länger Arbeiten und auf die im Tarifvertrag für Dezember vorgesehene dreiprozentige Lohnerhöhung verzichten. Dies forderte Post-Vorstand Jürgen Gerdes in einem Brief an die 130.000 Tarifbeschäftigten des Logistik-Konzerns. Der Postchef drohte seinen Mitarbeitern auch damit, Neueinstellungen nur noch bei der Niedriglohn-Tochter First Mail vorzunehmen und das Briefgeschäft aus dem Tarif auszugliedern. Die Gewerkschaft ver.di will dagegen protestieren. Lustig: Die Post-Aktie verlor nach der Gerdes-Ankündigung zwei Prozent an Wert.

Kräftiger Gewinn, Massentlassungen

Mindestens 6000 Beschäftigte will der Eon-Konzern laut Gewerkschaft ver.di abbauen – wobei das Management mit Kündigungen droht. Dabei gehört Eon nicht zu den Opfern der Wirtschaftskrise – im Gegenteil: Die Energiebranche ist weitgehend konjunkturunabhängig und macht mit höheren Strom- und Gaspreisen kräftige Gewinne. So verbuchte Eon 2008 einen bereinigten Konzernüberschuss von 5,1 Milliarden Euro. Ver.di befürchtet die Entlassungen, weil Konzernchef Wulf Bernotat im vorigen Jahr ein Sparprogramm auflegte, das insgesmamt 1,5 Milliarden Euro jährlich bringen soll.

Quellen: Frankfurter Rundschau, Süddeutsche Zeitung 17.6.2009